abschiedstrauer.de

Zur Startseite

12 Seiten Beileid

Beileid - Regeln 1

Beileid - Regeln 2

Dankbarkeit ausdrücken

Kondolenz Bausteine

Kurze Beileidstexte

Ehegatte verstorben

Vater / Mutter / Oma

Kind gestorben

Nachbarschaft

Unfalltod

Kondolenzkarte basteln

Spruchsammlung

Am Sterbebett

Traueranzeigen

Trauersprüche

Trauergespräch

Kinder dabei

Ablauf Trauerfeier

Feier mitgestalten

Musikalisches

Musik

Lieder / Gesang

Lesetexte zu Songs

Texte / Gebete

Ich gehe für immer

Du gingst fort

Ich tröste dich

Gedichte

Texte anhören

Geschichten

Engeltexte

Bibellesung

Psalmtexte modern

Gebete

Fürbitten

Wünsche / Segen

Am Grab

Reden / Symbole

Beileidsbekundung

Trauerreden

Symbole / Zeichen

Grafiksammlung

Engelkarten / Texte

Meditationen

Nachher / Erinnerung

Danksagungen

Totengedenken

Trauerartikel

Das Abschiedsbuch

Geschenkbücher

 

Ein Angebot von Dipl.-Päd. Pfr. Frank Maibaum  © 2010 www.frank-maibaum.de  /    Impressum  /  Urheberrecht

Trauerkarten / Beileidkarten selbst gestalten

Vorlagen zum Basteln von Kondolenzkarten & was bei Beileidkarten zu bedenken ist

Hand zeigt nach links Da sind alle Beileidtexte, Vorlagen und Karten

 

Hier auf der Seite:

Kondolenzkarte selbst basteln - Vorlagen

Beileidkarte verzieren und gestalten

 

Acht einfache Beispiele für geschmackvolle, selbstgefertigte Kondolenzkarten

Eine selbst gebastelte Kondolenzkarte zeigt besser als eine gekaufte, dass Sie mit lieben Gedanken bei der Trauernden Person sind.

Alle Karten dieser Seite haben das Format DIN-A5 (gefaltet zu A6 mit 105 x 148 cm). Sie passen in ein handelsübliches C6-Kuvert (114 x 162 cm).

 

Kartenvorlage eins

Trauerkarte auf Feinwellpappe / Farbe: silber

Diese Abbildung zeigt die Vorderseite der gefalteten Karte.

Kondolenzkarte mit Schleife

So wirds gemacht:

Kartenrohling aus silberner Feinwellpappe

1. Quadrat weißes Prägepapier, 7 x 7 cm aufkleben

2. Rechteck aus schwarzen Tonpapier überlappend aufkleben

3. Kleine Fliege aus Netzband (mit Satinband geknotet) unten links auf das Prägepapier kleben.

Die Elemente nur auf die Vorderseite kleben.

Ergänzend: Auf das schwarze Rechteck können Sie einen Trauerspruch bzw. Trostspruch schreiben oder kleben.

Alternativ: Statt des schwarzen Rechtecks oder der Fliege können Sie ein ausgeschnittenes Symbol aufkleben.

 

 

Beispiel zwei für eine selbst gebastgelte Karte

Trauerkarte auf schwarzem Fotokarton

Diese Abbildung zeigt die aufgeklappte Karte - Vorder- und Rückseite

Kondolenzkarte Schleifenband ausgeklappt

Auf die ausgeklappte Karte werden die Elemente dieser Karte geklebt:

So wird gebastelt:

1. Graues Tonpapier (Streifen von 145 Zentimetern Breite) in die Mitte der ausgeklappten Karte kleben. Rechts und links bleiben also ca. drei cm frei.

2. Fünf Zentimeter breiten Streifen aus schwarzer Feinwellpappe rechts auf das graue Tonpapier kleben

3. Schmuckband auf die linke Klebekante des grauen Tonpapiers. Schmuckband auf die linke Klebekante der schwarzen Feinwellpappe kleben.

4. Rechteck graues Tonpapier (5 x 7 cm) rechts auf Rohling und Wellpappe kleben.

Beispielkarte zwei - zusammengeklappt

Beileidskarte mit Schmuckband

Ergänzend: Auf das graue Rechteck einen Text schreiben oder kleben bzw. ein Hoffnungszeichen wie eine Taube, ein Kreuz, einen Regenbogen kleben.

Alternativ: Statt des grauen Rechtecks ein ausgeschnittenes kleben kleben.

 

 

Beispiel drei für eine selbst gestaltete Kondolenzkarte

Beileidkarte aus weißem Karton

Diese Abbildung zeigt die aufgeklappte Karte

Beileidskarte Netzband ausgeklappt

 

Diese Karte ist sehr einfach herzustellen.

So wird die Karte gebastelt:

Sie nehmen einfachen weißen Karton oder Fotokarton in der Stärke von mindestens 210 g/qm.

Den DIN-A4 Bogen teilen Sie in der Hälfte, so haben Sie die aufgeklappte Karte.

Sie nehmen in ein Stück Netzband - so lang wie die Karte breit ist / also 21 cm.

Drei Zentimeter binden Sie mit Schleifenband ab.

Kleben Sie das Netzband mit Schleife auf die untere Hälfte der aufgeklappten Karte.

Kondolenzkarte Nr. 3 / Zusammengeklappt / Vorderseite

Kondolenzkarte mit Netzband

Ergänzend: Über das Netzband einen Trauerspruch schreiben oder kleben bzw. ein Hoffnungszeichen kleben. Mehr zu Texten und Symbolen für Trauerkarten steht unten auf dieser Seite.

 

 

Kondolenzkartenbeispiel vier

Kreuz auf silberner Feinwellpappe

Die Abbildung zeigt die Vorderseite der gefalteten Karte.

Beileidskarte Kreuz auf Strohseide

So wird die Karte erstellt:

Kartenrohling aus feiner Wellpappe

1. Rechteck aus weißer Strohseide aufkleben

Sie schneiden aus grauem und schwarzem Tonpapier je ein Kreuz - nur einige Millimeter kleiner als das Strohseiderechteck

2. Graues Kreuz auf Stohseide kleben.

3. Schwarzes Kreuz versetzt auf das graue kleben.

Alternativ: Statt der Kreuze ein anderes Hoffnungssymbol aufkleben.

 

 

Kondolenzkarte selbst gebastelt Nr. fünf

Kartenrohling: feine schwarze Wellpappe

Die Abbildung zeigt die Vorderseite der gefalteten Karte.

So wird die Karte gefertigt:

1. Rechteck aus weißem Papier (5 x 10 cm) aufkleben.

2. Satinband (40 cm lang / 4 cm breit) um den Kartendeckel legen - vorn verknoten.

Zusätzlich einen Knoten aus Schleifenband um den Satinknoten.

Wird die Karte aufgeklappt, so ist das weiße Satinband auch innen links zu sehen.

Kondolenzkarte mit Schleifenband Satinband

Ergänzend: Auf das weiße Rechteck Sie einen Text schreiben oder kleben bzw. ein Hoffnungszeichen kleben.

Alternativ: Das weiße Rechtecks durch ein Bild ersetzen

Man darf gern für den Grabschmuck Geld in die Karte legen. Möchte man dies tun, so dient die Schleife innen zur Befestigung des Geldscheins.

Geldschein in Beileidkarte

Mehr zu Texten und Bildern für Kondolenzkarten finden Sie unten auf dieser Seite.

 

 

Beispiel sechs für eine selbst gestaltete Beileidkarte

Kondolenzkarte aus schwarzer Feinwellpappe

Die Abbildung zeigt die Vorderseite der gefalteten Karte.

Beileidskarte Blumen auf Strohseide

So diese Beileidkarte basteln:

1. Einen Halbmond aus  Strohseide aufkleben

2. Schmuckband (14,5 cm) auf die gerade Kante der Strohseide

3. Blumen aus hellgrauem und gelbem Tonpapier schneiden und aufkleben.

4. Rechteck aus hellgrauem Tonpapier aufkleben (ca. 3,5 x 6,5 cm)

Ergänzend: Auf das graue Rechteck einen Trostspruch schreiben oder kleben bzw. ein Hoffnungszeichen kleben.

Alternativ: Statt der Blumen andere Symbole aufkleben, wie Tauben, oder fallende Blätter

 

Beileidkarte Nr. 7

Kondolenzkarte schwarze Motive auf hellgrauem Rohling

Die Abbildung zeigt die Vorderseite der gefalteten Karte.

Kondolenzkarte Schleife und Baumblätter

 

So wird die Karte gebastelt:

1. Schwarzes Schleifenband (60 cm) mit Schleife um den Kartendeckel binden. Zu weit abstehende Bandenden abschneiden.

2. Schwarzes Rechteck (ca. 4 x 6 cm) aus Tonpapier aufkleben.

3. Zwei fallende Blätter aus schwarzem Tonpapier aufkleben - ein Blatt auf das Schleifenband.

 

Ergänzend: Auf das schwarze Rechteck einen Hoffnungstext schreiben oder kleben bzw. ein Trostmotiv kleben.

Alternativ: Die Blätter durch ein anderes Symbol ersetzen.

Das Schleifenband kann auch bei dieser Karte zur Befestigung eines Geldbetrags dienen.

Geldbetrag in der Karte

 

Beileidkarte selbst gestaltet - Beispiel acht

Kartenrohling aus blauem Tonpapier

Diese Abbildung zeigt die aufgeklappte Karte.

Beileidskarte Prägepapier Schleife

Der Kartenrohling: Das blaue Tonpapier ist für die Karte zu dünn, also falten Sie ein DIN-A4 Blatt zu A5 und verkleben die Ränder miteinander.

1. Ein Rechteck (7 x 14 cm) aus weißem Prägepapier aufkleben.

2. Schwarzes Schleifenband (14 cm) auf den rechten Rand des Prägepapiers kleben.

3. Fliege aus kleinen Resten Netzband / Satinband / Schleifenband binden. Diese Fliege unten auf das Schleifenband kleben.

Alternativ: Statt der Fliege aus Netzband ein Hoffnungszeichen aufkleben.

Weiter: Die Karten mit Text / Symbolen versehen

 

 

 

Die Beileidkarten verschönern

Zeichen, Motiven, Symbolen und Texte

Beileidkarten sind immer edle Klappkarten / Faltkarten / Doppelkarten. Man nimmt also keine einfache Postkarte, um sein Mitgefühl auszudrücken.

  Weder Beileidkarten selbst noch die Briefumschläge haben einen schwarzen Rand. Schwarze Ränder hat nur die Trauerpost, die die Angehörigen verschicken - um den Todesfall bekannt zu geben.

 

Die Beileidkarte innen

Legen Sie in die Karte ein weißes Blatt - in den Ausmaßen etwas kleiner als die Karte. Auf dieses Blatt schreiben Sie Ihren persönlich formulierten Beileidtext.

Bezieht sich ihr persönlicher Beileidtext auf einen Trostspruch, so gehört dieser Spruch natürlich auch in die Karte - über ihren Text oder auf die freie Hälfte links bzw. rechts.

Wenn Sie selbst einen kurzen Kondolenztext mit eigenen Worten schreiben, so ist auf der zweiten Hälfte dieses Einlegeblatts Platz für einen längeren Spruch oder ein Trauergedicht / Trostgedicht.

 

Die Beileidkarte außen auf der Vorderseite

Einzelne Elemente wie graue bzw. weiße Tonpapierflächen können Sie durch einen kurzen Kondolenzspruch oder eine Grafik / ein Bild / Symbol ersetzen. Es ist ebenso möglich, den Spruch bzw. die tröstende Grafik aufkleben.

Sie können das inhaltliche Motiv Ihrer Karte vorn aufschreiben bzw. kleben:

  • Herzliches Mitgefühl

  • Herzliche Anteilnahme

  • Herzliches Beileid

  • In stiller Trauer

  • In tiefem Mitgefühl

  • Wir trauern mit

Zum grafischen verfeinern der Karten eignen sich Hoffnungszeichen, Trostsymbole bzw. Trauermotive.

Das können z.B. sein: weiße Taube / Regenbogen / fallendes Blatt / Baum / brennende Kerze / Rose / Blätter des Baums / Palmzweig / Kreuz nicht Kruzifix

 

Wo findet man die grafischen Trauersymbole und Trostzeichen, die man auf die Karte kleben kann?

Die Zeichen und Symbole, die Sie auf den oben dargestellten Karten finden, können Sie gern durch andere Bilder, Trost- und Hoffnungszeichen ersetzen.

Im Kapitel Grafiksammlung finden Sie eine große Auswahl von Grafiken und Bildern zur Gestaltung von Trauerpost.

 

 

Grundlage jeder Karte

Um die Beileidkarten, die ich auf dieser Seite zeige zu basteln, brauchen Sie einen Bogen Feinwellpappe 300 g/qm in den Farben silber oder schwarz.

Möchten Sie die Karte aus glattem Papier gestalten - also nicht aus feiner Wellpappe - so nehmen Sie einen starken, weißen Karton, mindestens 210 g/qm.

Aufgeklappt hat jede Karte das Format DIN-A5 (gefaltet zu A6). Aus einem DIN-A 4 Bogen können Sie also zwei Karten erstellen

 

Eine gekaufte Beileidkarte verwenden?

Eine selbst gestaltete Karte ist natürlich immer viel persönlicher. Doch gern darf man mit einer fertigen, gekauften Karte das Beileid ausdrücken.

Eine Karte zu kaufen ist jedenfalls besser, als mit den Kondolenzwünschen zu lange zu warten. Das Beileid soll innerhalb einiger Tage ausgesprochen werden. Das ist das Wichtigste, wie ich in den allgemeinen Regeln zum Kondolieren ausgeführt habe.

Doch, wenn in der gekauften Karte schon ein vorgefasster Text gedruckt ist, so schreiben Sie dennoch einige eigene persönliche Worte des Mitgefühls hinzu.

 

Trauerkarten mit einfachen Mitteln herstellen

Bei den Kondolenzkarten auf dieser Seite haben wir Wert darauf gelegt, dass sie einfach herzustellen sind. Das vereinfacht das Basteln und bewirkt, dass die Karten wirklich selbst gemacht aussehen. Sie brauchen dazu nur wenige leicht erhältliche Materialien. Je nach Karte benötigt man: Feinwellpappe, Fotokarton, Netzband, Schleifenband, Prägepapier, Seidenband. Diese erhält man in jedem Schreibwarengeschäft.

 

Aufwändigere Beileidkarten selbst basteln

Es gibt zahlreiche weitere Techniken, Karten selbst zu basteln. Diese sind allerdings aufwändiger. Sie benötigen Hilfsmittel wie Spellbinders, Stanzformen, Stanzschablonen, Prägeschablonen, Cuttlebug, Distress Ink für Wischteckniken, Stempel und Speziallocher.

Auf Youtube finden Sie ein Video zum selber Drucken von Trauerkarten mit solchen Geräten und Techniken.

Die Anschaffung dieser Geräte zum Gestalten von Karten lohnt sich nur, wenn man Kartengestaltung zum Hobby macht. Dann wird man damit auch Geburtstagskarten, Hochzeitskarten u.s.w., also Glückwunschkarten jeglicher Art selbst herstellen.

 

Zum Seitenanfang

Die Kondolenzkarten auf dieser Seite wurden von Gabi Maibaum entworfen und gestaltet.

Sie hat dabei darauf geachtet, dass die Vorlagen schnell, einfach und mit wenigen Mitteln zu basteln sind!

 

 

Bei amazon entdeckt:

Trauerkarten - Klappkarten

Elegante Klappkarten mit passenden Umschlägen für Trauerbenachrichtigung und Danksagung.

Mit Einlegeblättern zum Selbstbedrucken und Silberbänder zum Befestigen in den Karten.

Trauerkarten (10 Sets) bedruckbar - sehr elegante Klappkarten mit passenden Umschlägen

 

 

Das Abschiedsbuch

Der Autor aller Texte auf abschiedstrauer.de hat auch dieses Buch geschrieben!

Es ist ein Ratgeber zur Gestaltung einer Trauerfeier bzw. eines Trauergottesdienstes und enthält Sprüche, Gedichten, Geschichten, Bibelverse zu Trost und Trauer - ideal, um damit den Trauerbrief anzureichern bzw. mit Worten Trost zu spenden.

Abschiedsbuch

Mehr Infos zum Buch