abschiedstrauer.de

Hoch zu:

Zur Startseite

Hoch zu:

Trauerfeier mitgestalten

 

Zehn Vorschläge:

Trauer gestalten

Vorschlag 1:

Blume bringen

Vorschlag 2:

Teelichter entzünden

Vorschlag 3:

Trauerschal /
Trauerkerze

Vorschlag 4:

Erinnerungs-
Gegenstand

Vorschlag 5:

Letzter Gruß

Vorschlag 6:

Sarg gestalten

Vorschlag 7:

Abschiedstext

Vorschlag 8:

Lebenslauf

Vorschlag 9:

Nachruf

Vorschlag 10:

Segenswünsche

 

Ein Gegenstand erinnert besonderer Weise an die verstorbene Person

In der Trauerhalle oder der Trauerkirche kann ein Gegenstand aufgestellt werden, der an den verstorbenen Menschen erinnert. Dieser Erinnerungsgegenstand bzw. dieses Symbol kann an der Urne stehen, bei einem Foto der verstorbenen Peson oder auf dem Sarg.

Hand zeigt nach links Links finden Sie mehr Tipps zum Mitgestaltung der Trauerfeier

 

Was kann ein Erinnerungs-Gegenstand sein?

Das kann jeder mögliche Gegenstand sein, zu dem die Verstorbene / der Verstorbene einen besonders innigen Bezug hatte. Beim Musiker kann dies sein Musikinstrument sein, beim Gartenliebhaber eine Gießkanne mit Harke und Schaufel.

So habe ich in der Trauerhalle schon die unterschiedlichsten Dinge gesehen. Ein Leuchtturm war dabei (für den, der gern zur See fuhr oder am Strand lief), Wanderschuhe und Wanderstock standen da, ein Regenschirm, ein Hut lag auf dem Sarg und Nordic-Walking-Stöcke standen neben einem Foto einer Verstorbenen.

 

Sarg bzw. Urne bilden den Mittelpunkt!

Dieser Erinnerungsgegenstand sollte nicht zu groß und aufdringlich sein. Denn im Mittelpunkt steht der Sarg bzw. die Urne. Diese sollten nicht überragt oder gar in den Hintergrund gedrückt werden. Sind Sarg oder Urne bei der Abschiedsfeier nicht dabei, so sollte ein Bild der verstorbenen Person den Erinnerungsgegenstand überragen.

 

Der Gegenstand ist ein Abschiedsgruß!

Der Gegenstand sollte nicht in erster Linie als Dekoration verstanden werden. Es ist etwas, das die verstorbene Person besonders gern hatte. Man gibt es ihr quasi mit in die Ewigkeit. Es ist also ein letzter Liebesbeweis. Dieser Gegenstand bzw. dieses Symbol hilft, ganz nah beim Verstorbenen zu sein.

 

 

Hand zeigt runter

Mehr Ideen zur Gestaltung der Beerdigung:

Gäste bringen eine Schnittblume mit

Teelichte aufstellen und entzünden

Trauerkerze / Trauerschal gestalten

Letzten Gruss aufschreiben

Sarg / Urne kreativ gestalten

Abschiedstext vorlesen

Gute Wünsche auf den Weg geben

Eine kleine Rede halten

Trauergeschichte / Trostgeschichte lesen

 

Hoch: Trauerfeier gestalten - Übersicht

 

Zum Seitenanfang

Abschied gestalten

Die konfessionell geprägte Bestattungskultur wird den Ansprüchen moderner Menschen oft nicht mehr gerecht. Die Bestatter Nicole Rinder und Florian Rauch schrieben daher diesen Praxis-Ratgeber!

Dieses Buch wurde geschrieben für Angehörige, Trauerbegleiter und Menschen, deren Tod bevorsteht und die ihr "letztes Fest" aktiv mitgestalten möchten.

176 Seiten / 14,99 Euro

Das letzte Fest
- Neue Wege und heilsame Rituale in der Zeit der Trauer

 

 

 

Unser Buch!

Zur Vorbereitung und Gestaltung der Bestattung haben wir ein Buch veröffentlicht.

Das Abschiedsbuch

Das Buch zu abschiedstrauer.de

Blick ins Buch

 

 

 

Abschied gestalten

Die konfessionell geprägte Bestattungskultur wird den Ansprüchen moderner Menschen oft nicht mehr gerecht. Die Bestatter Nicole Rinder und Florian Rauch schrieben daher diesen Praxis-Ratgeber!

Dieses Buch wurde geschrieben für Angehörige, Trauerbegleiter und Menschen, deren Tod bevorsteht und die ihr "letztes Fest" aktiv mitgestalten möchten.

176 Seiten / 14,99 Euro

Das letzte Fest
- Neue Wege und heilsame Rituale in der Zeit der Trauer