abschiedstrauer.de

Zur Startseite

9 x Ich geh für immer

1 Übersicht

2 Nicht ohne euch

3 Gast auf Erden

4 Weint um mich

5 Ich geh voraus

6 Ich geh getrost

7 Heimat bei euch

8 Leben besiegt Tod

9 Fort - doch hier

Am Sterbebett

Traueranzeigen

Trauersprüche

Trauergespräch

Kinder dabei

Ablauf Trauerfeier

Feier mitgestalten

Musikalisches

Musik

Lieder / Gesang

Lesetexte zu Songs

Texte / Gebete

Ich gehe für immer 8

Du gingst fort

Ich tröste dich

Gedichte

Texte anhören

Geschichten

Engeltexte

Bibellesung

Psalmtexte modern

Gebete

Fürbitten

Wünsche / Segen

Am Grab

Reden / Symbole

Beileidsbekundung

Trauerreden

Symbole / Zeichen

Grafiksammlung

Engelkarten / Texte

Meditationen

Nachher / Erinnerung

Danksagungen

Totengedenken

Trauerartikel

Das Abschiedsbuch

Geschenkbücher

 

Ein Angebot von Dipl.-Päd. Pfr. Frank Maibaum  © 2010 www.frank-maibaum.de  /    Impressum  /  Urheberrecht

Hoffnung, Trost und Zuversicht im Angesicht des Todes

Ein Trostgedicht - Ein Mensch erklärt seine Zuversicht, dass der Tod nicht das letzte Wort hat, sondern das Leben den Tod besiegt.

 

Der Tod besiegt das Leben nicht

 

Du fragst, warum ich sicher bin,
dass durch den Tod hindurch
der Weg zu neuem Leben führt.

Du denkst, dass es nur Glaube ist,
nichts, was man sieht,
geschweige denn beweisen kann.

Doch schau,
ein Beispiel zeige ich dir gern,
damit du meine Zuversicht verstehst.

Im Jahre 1980 wars,
als ein Vulkan ausbrach
im Staate Washington.
Der Mount St. Helen brachte Tod
und nichts als Tod
soweit man sah.

Sekundenschnell war alles Leben fort
Die Landschaft starb.

Nie wieder wird hier Leben sein,
nach menschlichem Ermessen nie,
bestätigte die Wissenschaft,
und auch in ferner Zukunft nicht;
es bleibt der Tod.

Drei Jahre später schon,
nicht erst nach einer Ewigkeit,
brach sich das Leben wieder Bahn.
Die Flora blühte auf,
die Fauna war zurück,
der Mensch war wieder da!

Unglaublich, sprach man,
kann das sein.

Doch durch den Tod hindurch
erstand das Leben neu,
gar schöner noch als je zuvor
als wäre nichts geschehn.

Der Tod besiegt das Leben nicht,
vielleicht bereinigt er,
schafft Platz für neues Leben
jenseits unser Angst.

Kannst du
die Hoffnung jetzt verstehn,
die mich beseelt,
im Leben und im Tod.

Text: Frank Maibaum

© Achten Sie das Urheberrecht! Texte auf abschiedstrauer.de dürfen für Trauerfeiern im privaten Rahmen genutzt werden.

 

Diesen Text gelesen anhören

Den Text können Sie auch anhören - zu Musikbegleitung gelesen. So hören Sie, wie der Text wirken kann, wenn Sie ihn zur Trauerfeier lesen oder abspielen:

LautsprecherAuf dem Mediaplayer anhören

Wir haben viele weitere Texte zum Anhören und zum Abspielen im Rahmen der Trauerfeier, des Abschiedsgottesdienstes bzw. der Abschiedsfeier:

 

Mehr Texte zum Anhören und Abspielen

 

So verwendet man diesen Abschiedstext

Nutzen Sie diese Hoffnungsworte für den persönlichen Zuspruch des Trostes. Lesen Sie diese Zeilen zur Beerdigung, Trauerfeier, Bestattung bzw. im Rahmen des Trauergottesdienstes.

Beachten Sie zum Trösten und für die Gestaltung der Beerdigungsfeier ebenso die Psalmtexte (Hoffnungspsalmen und Trauerpsalmen) sowie die Lesetexte zu Trauerliedern.

 

 

Aus diesem Buch stammen die Texte und Informationen dieser Website:

Blick ins Buch

 

 

 

Ein Buch voller Kondolenztexte und Trauerreden

Richtige Worte im Trauerfall

7,95 Euro / 120 Seiten

Fertige Vorlagen und Textbausteine und eine Sammlung passender Zitate

Tröstende Worte für schwere Stunden: Formulierungshilfen, Anregungen, Mustertexte

 

Zum Seitenanfang