abschiedstrauer.de

Zur Startseite

Geschichten
zu Trauer & Abschied

Übersicht

Mit weiser Frau

Mit kleiner Prinz

Danke Mutter Vater

Der Prophet

Am Sterbebett

Traueranzeigen

Trauersprüche

Trauergespräch

Kinder dabei

Ablauf Trauerfeier

Feier mitgestalten

Musikalisches

Musik

Lieder / Gesang 1

Vorlesetexte zu Songs

Texte / Gebete

Ich gehe für immer

Du gingst fort

Ich tröste dich

Gedichte

Geschichten 8

Engeltexte

Bibellesung

Psalmtexte modern

Gebete

Fürbitten

Wünsche / Segen

Texte anhören

Am Grab

Reden / Symbole

Beileidsbekundung

Trauerreden

Symbole / Zeichen

Grafiksammlung

Engelkarten / Texte

Meditationen

Nachher / Erinnerung

Danksagungen

Totengedenken

Trauerartikel

Das Abschiedsbuch

Geschenkbücher

 

Ein Angebot von Dipl.-Päd. Pfr. Frank Maibaum  © 2010 www.frank-maibaum.de  /    Impressum  /  Urheberrecht

"Der Prophet" aus dem gleichnamigen Buch von Khalil Gibran

Über Tod und vom Abschied

In seinem Buch "Der Prophet" lässt der Khalil Gibran einen Mann, der aus der Fremde kam, Antworten geben auf die bedeutenden Fragen des Lebens, wie nach Liebe, Ehe, Gut und Böse und den Umgang mit Kindern.

Bevor dieser Fremde, den man Prophet nennt, das Land wieder verlässt, bittet ihn eine Frau namens "Almitra die Seherin", von Tod und Abschied zu reden. Hier sind die Antworten in einer neuen Übersetzung.

 

Das Geheimnis des Todes

Dann sprach Almitra:

"Jetzt würden wir gerne etwas über den Tod erfahren."

Und der Prophet antwortete:

"Ich weiß, das Geheimnis des Todes würdet Ihr gern kennen. Es gibt nur einen Weg es zu finden; schaut in euer Leben.

Die Eule, die mit ihren Nachtaugen am Tag blind ist, kann das Geheimnis des Lichts nicht ergründen. Blind seid ihr ebenso für das Geheimnis des Todes; es zu schauen müsst ihr eure Herzen weit öffnen, damit das Leben einziehen kann. Denn Leben und Tod sind eins, wie der Fluss und das Meer.

In euch, doch wie in Meerestiefe, liegt stille Kenntnis vom Jenseits, eingebettet in eure Hoffnungen und Sehnsüchte. Und wie Samenkörner träumend unter Schnee verborgen, so ist eure Hoffnung vom neuen Leben. Nehmt diese Träume an, sie sind das verborgene Tor zu Ewigkeit.

Eure Angst vor dem Tod gleicht dem Zittern eines Hirten, dem der König die Hand auflegen wird, um ihn auszuzeichnen. Ist das Zittern denn nicht Ausdruck seiner Freude, dass er das Ehrenzeichen des Königs tragen wird? Doch empfindet er im Zittern nicht noch mehr als dies! Ist doch sterben wie nackt im Wind zu stehen und zu vergehen, wie Schnee in der Sonne. Ist doch das Erlöschen des Atems wie das befreit sein vom rastlosen Dahintreiben, damit das Leben emporsteigt, sich entfaltet, um unbelastet Gott zu schauen.

Erst, wenn du vom Fluss der Stille getrunken hast, wird dein Gesang erklingen; erst wenn du den Gipfel des Berges erreicht hast, wirst du aufsteigen, und erst wenn die Erde deine Glieder gefordert hat, wirst du wahrhaft tanzen."

Khalil Gibran 1883 (Libanon) - 1931(New York)

Übersetzung aus dem Englischen: Frank Maibaum

 

 

Mehr Weisheitsgeschichten und Trostgeschichten zu Abschied, Tod und Trauer

Übersicht: die Trostgeschichten und Trauergeschichten

Trostgeschichten mit der weisen, alten Frau Frau

Abschied und Trost mit dem ewig kleinen Prinzen

Zum Abschied Dank der Mutter bzw. dem Vater

 

 

Urheberrecht beachten

© Alle Texte auf abschiedstrauer.de sind eigens für "Das Abschiedsbuch" geschrieben bzw. neu übersetzt worden. Sie sind für private Zwecke uneingeschränkt nutzbar. Veröffentlichung in Printmedien und im Internet nur mit unserer Genehmigung!

 

Zum Seitenanfang

Aus diesem Buch stammen die Texte und Informationen dieser Website:

Im Abschiedsbuch finden Sie mehr Geschichten, Trauergedichte, Trauertexte.

Blick ins Buch

 

 

Ein Buch voller Kondolenztexte und Trauerreden

Richtige Worte im Trauerfall

7,95 Euro / 120 Seiten

Fertige Vorlagen und Textbausteine und eine Sammlung passender Zitate

Tröstende Worte für schwere Stunden: Formulierungshilfen, Anregungen, Mustertexte